Branding

«

»

Jul
31

12000 pilgerten zum Genussfestival

12000 „stürmten“ das Genussfestival

Text, Fotos und Video: Josef Emhofer

Das 5. Genussfestival in Bad St. Leonhard war im wahrsten Sinn des Wortes „in aller Munde“. Die verantwortlichen Organsatoren, die Stadtgemeinde mit örtlichen Wirten und den Vereinen, hat unter dem Kommando von Bgm. Simon Maier, und seinen Vizebürgermeistern Siegfried Gugl undIMG_0524 Dieter „Badido“ Dohr und Stadtrat Gerhard Penz, ganze Arbeit geleistet. Bestens unterstützt wurden sie auch von Michi Zarfl, er zeichnete für die auftretenden Künstler verantwortlich, sowie vom charmanten Moderatorenduo IMG_0151Edith Starzacher und Walter Pfennich. Die Kulinarik war vom Feinsten, angefangen von Köstlichkeiten aus der HaubekücheIMG_0134 von Josef „Seppi“ Trippolt, überIMG_0333 Daniel Dirnberger vom Gasthof „Geiger“, dem „Badido“ mit seinem Team, derIMG_0435 Cafe-Konditorei Prisse undIMG_0413 Walter Maier vom Schöllerhof, der die Kulinariker um seinen „Smoker“ scharte, wurde aufgetischt, dass sich die Tische bogen. Aber auch die örtlichen Vereine bewiesen ihre kulinarische Ader und begeisterten rundum. Das musikalische Highlight war eindeutig das Konzert von Austropoplegende Reinhard Fendrich.

 

IMG_0220Als optischer Hingucker gefiel der Oldtimerkorso bestens. Schon Tradition hat auch das IMG_0557Harmonikatreffen von Harmonika-Müller mit heimischen Nachwuchshoffnungen und Gästen, auch weit über das Tal hinaus, in der Moderation von Maria Staller.  Auch Petra Mayer genoss den Heimvorteil in vollen Zügen. Den Hauptpreis bei der Verlosung , Genusstage im Hotel Schloss Seefels, gewann Regina Schatz.  Krönender Abschluss der ORF-Frühschoppen mit Josef Nadrag. Unter den zahlreichen Gästen sah man auch Landeshauptmann Peter Kaiser, Landesrat Christian Benger und Bezirkshauptmann Georg Fejan.

Und hier noch ein paar Videos:

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>